FUNKTIONSWEISE DER VIVOBASE PRODUKTE

Unser Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser und wird durch bioelektrische Impuls gesteuert. Elektrosmog kann diese natürlichen Prozesse durch das Eindringen der Strahlen in den Körper stören. Die optimale Zellversorgung wird verhindert. Die VIVOBASE Produkte bieten Schutz vor Elektrosmog durch die Erzeugung eines bestimmten Feldes, das einem natürlichen Feld nachgeahmt und somit unbedenklich eingesetzt werden kann.

Im Unterschied zu elektromagnetischen Feldern, durch die Frequenzen und Schwingungen entstehen und etwas bewegen (vergleichbar mit dem Funktionsprinzip einer Mikrowelle), entsteht bei diesem Feld keine Bewegung. Die natürlichen Stoffwechselprozesse der Zelle werden nicht beeinflusst.

Das erzeugte Feld richtet Wassermoleküle von Lebewesen in der obersten Hautschicht aus (Orientierungspolarisation). Wassermoleküle sind Dipole – sie besitzen durch den asymmetrischen Aufbau ein permanentes elektrisches Dipolmoment, das heißt, es gibt jeweils eine negativ geladene Seite (Sauerstoffatom) und eine positiv geladene Seite (beide Wasserstoffatome). Durch das spezielle Feld, das VIVOBASE Produkte schaffen, werden die Wassermoleküle im Körper daran gehindert, hoch- und niederfrequenter elektromagnetischer Strahlung zu folgen. Dies führt dazu, dass die Zellen im Körper wieder genügend Wasser aufnehmen können und die schädliche Wirkung von Elektrosmog sehr stark reduziert wird. Lebewesen können somit ihre Gesundheit trotz Strahlenumfeld bewahren.

Schutz durch Polarisation

Physikalisches Verhalten der Wassermoleküle unter Anwendung von VIVOBASE

Mit Vivobase-Schutz:
ist der Körper vor Elektrosmog und Erdstrahlung geschützt.
Das VIVOBASE erzeugt ein elektrostatisches Feld, das in der Lage ist,
die Wassermoleküle im Körper auszurichten.

Ohne Vivobase-Schutz:
können elektromagnetische Strahlen ungehindert in den Körper eindringen
bzw. ihn durchdringen.

Die Zellversorgung wird optimiert

Vergleichende Darstellung der H2O-Zellversorgung innerhalb der Zellmembran

Das elektromagnetische Umfeld beeinflusst die Raumlage der H2O Dipole. Elektrosmog stört den Transport von H2O Molekülen durch die Zellmembran mit allen bekannten Folgen für die Gesundheit.

Ohne elektromagnetische Strahlung
öffnet sich das Tor für das richtig gepolte Molekül.

Mit elektromagnetischer Strahlung
ist das Molekül falsch gepolt, so bleibt das Tor geschlossen.
Das Molekül wird aufgrund falscher Raumlage abgestossen.

Die Wasserqualität bleibt erhalten

Beeinflussung der Wasserkristallstruktur ermittelt durch die BionEvapo®-Studie

Abb. 1: VBH ON + Handy ON

Abb. 2: VBH ON + Handy OFF

Abb. 3: VBH OFF + Handy ON

In den Abbildungen ist oben das Wassermolekül bei Versuchsstart und unten nach dem Versuch dargestellt.

Ergebnis: Durch den Einsatz von VIVOBASE wird der Einfluss der elektromagnetischen Strahlung weitgehend neutralisiert und das Wassermolekül behält seine natürliche Form (Abb. 1 und Abb. 2). Ohne VIVOBASE kommt es zu einer Zerstörung der natürlichen Wassermolekülstruktur (Abb. 3). Durch VIVOBASE bleibt die natürliche Struktur des Wassermoleküls erhalten.

Antennenwirkung unseres Körpers

Wir sind von Natur aus von magnetischen und vorwiegend statischen, elektrischen Feldern umgeben, die für das Leben auf unserer Erde elementar wichtig sind. Unser Herz und Gehirn werden durch interne bioelektrische Impulse gesteuert und reguliert. Zugvögel und andere Tiere nutzen diese Felder zur Orientierung, zur Kommunikation und zur Erfassung der Umweltbedingungen.

Der technologische Fortschritt und der Ausbau der unterschiedlichen Netze (Radar, Mobilfunk, etc) führte zu einem explosionsartigen Anstieg von künstlich erzeugter elektromagnetischer Strahlung (Elektrosmog), der wir und die gesamte Umwelt tagtäglich ausgesetzt sind. Tendenz weiter steigend.

Elektrosmog kann einen grundlegenden Einfluss auf die biologischen Prozesse in unserem Körper haben.

Dazu kommt erschwerend hinzu, dass unser Körper die Funktion einer Antenne einnimmt, die elektromagnetische Strahlung empfangen und verstärken kann. Kennen Sie den Effekt, wenn Sie einen Radiosender mit einem Kofferradio einstellen möchten und dieser ständig Störgeräusche von sich gibt? Beim Anfassen der Antenne wird der Empfang des Geräts drastisch verbessert, da Sie mit Ihrem Körper den Empfang der Radiofrequenzen verstärken.

Das der Mensch eine Antennenfunktion hat, der die Signale verstärkt, ist in Abb. 1 deutlich erkennbar. Hier werden die unterschiedlichen Frequenzen (0-21000 Hz) über einen bestimmten Zeitraum erfasst und grafisch dargestellt (mit und ohne direkten Kontakt zur Testperson).

Abb. 1: Vergleichende Darstellung der Umgebungsstrahlung und der verstärkenden Antennenfunktion des menschlichen Körpers*

*Gemessen mit einem handelsüblichen Frequenzmessgerät.
0-15 Sekunden → Messgerät erfasst die vorhandenen Felder ohne Kontaktierung der Testperson
nach 15 Sekunden → Die Antenne des Messgerätes wird direkt an die Testperson angelegt

Einfluss des VIVOBASE Mobile auf die Antennenfunktion

Der folgende Messaufbau macht die Wirkung des VIVOBASE Mobile auf die Antennenfunktion deutlich. Nach Einschalten des VIVOBASE Mobile wird die abnehmende Tendenz der Antennenwirkung schon nach kurzer Zeit sichtbar.

Abb. 2: Darstellung der Antennenfunktion mit VIVOBASE Mobile

Nach 15 Sekunden wird der Einfluss der elektromagnetischen Strahlung direkt an der Testperson gemessen, der Anstieg der Spektrallinien lässt eine deutliche Zunahme der Strahlungsbelastung durch die Antennenfunktion erkennen. Ab der Zeitmarke von 30 Sekunden ist das VIVOBASE Mobile eingeschaltet. Der nachfolgende Spektrallinienverlauf zeigt eine deutlich abnehmende Tendenz, obwohl sich die Messung nur über 106 Sekunden erstreckt.

Die Messung über einen Zeitraum nach 48 Stunden bei ununterbrochenem Einsatz von VIVOBASE Mobile ist in Abb. 3 dargestellt. Die Antennenfunktion des Körpers nimmt durch den Gebrauch von VIVOBASE Mobile deutlich ab.

Abb. 3: Darstellung der Antennenfunktion mit VIVOBASE Mobile nach 48 Stunden